Dieses Projekt können Sie kaufen. VB 22 000 EUR exkl. MwSt.

site stats








Halloween Gruselgeschichten

Schreibe uns von Deinem Halloween - Gruselerlebnis - wir freuen uns auf Dein Halloween - Märchen.

[neue Halloweengeschichte verfassen - hier klicken]    Anzahl der Einträge: 117
Geschichte Nr. 142 am 2009-11-01 um 15:32:18 Uhr
Name: anschi
E-Mail: mannshali@hotmail.com
WWW:
Kommentar:

Es war gestern abend ich und meine freunde sind nach der party von meiner freundin heimgelaufen wir musten durch den wald dan hatte sie plötzlich angerufen jemand wäre bei ihr im haus wir rannten so fort hin als wir ankahmen stand die tür offen und blut tropfte durch von der decke wir schauten nach oben und sahen milisa sie wurde aufgehängt die polizei meinte das sei ein selbstmord gewesen aber wir wissen das dort weas ganz anderes passiert war aber was war passiert das konnte uns bis heute nimand sagen seid helloween gingen wir jeden tag zu ihrem grabstein und fragten uns immer die gleiche frage was war an dem abend passiert ???? ;(

Geschichte Nr. 141 am 2009-10-31 um 19:25:43 Uhr
Name: dr. acula
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Ein kleiner Junge saß eines tages allein in seiner schule un aß sein pausenbrot. auf einmal kam vom fenster ein bild hineingeflogen. er betrachtete dieses bild worauf ein sehr hübsches mädchen war. sie wird ihm gefallen. das mädchen auf dem bild zeigte 2 finger in die luft. de rjunge wollte das mädchen unbedingt finden. er suchte sie in der schule, in der stadt, in seiner achbarschaft... aber er fand sie einfach nicht. an einem nebeligen tag suchte er das mädchen wieder. er bemerkte auf der straße das auto nicht, dass ihn überfuhr. der fahrer wollte ihm noch helfen, aber er war sofort tot. das einzige, was er bei dem jungen fand, war das bild mit dem hübschen mädchen. sie zeigte 3 finger in die luft. sie wird ihm gefallen. :] happy halloween ;)

Geschichte Nr. 140 am 2009-10-31 um 17:46:57 Uhr
Name: halloween schoker
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

eines abend fuhr einen familie in den urlaub sie fuhren einn paar kilomerter weit es war sher dunkel und sie bekammen ein wenig angst dann plözlich streiteten sich die zwei zwillinge hinten die mutter war bereit ihnen eienn rein zu klatschen.Dem vater wurede s zu viel er konnte sich nicht mehr bewegen ,die mutter musste also bremsen in dem sie sich auf dem mann setzte und bremste sie schopp ihn zur seite.Er schlief ein als die muteer weiter fuhr kammen sie zu einem wald entlang.Da begegneten sie zwei ehepaaren die alles schwarz anhatten. :[ auf ein mal waren sie weg die mutter hatte angst aber wolte ihren mann nicht aufwecken dann aber waren diese wieder daa daa die frau sagt zu den kindern die solen net da hin gukcen aber sie taten es.Die frau rief imer wieder den namen ihres mannes der daruf niemals antwortete.auf ein mal hatte sie geschriehn den die ehpaaren standen genau auf der straße sie schrie!!!!!!ganz lau und bermste sie waren wider weg und dann stoppte sie und sie schaute zu ihren kinder nach hinten und sah ihre knder mit schwarzen kleider der mann ebenfalls sie versuchte die kleider auszuzeiehnn aber darunter waren imer diese schwarzen kleider seit demm wurede das auto nicht mehr gesehn udn alle starben in schwarzen kleidernn HALLOWEEN :] ;)

Geschichte Nr. 138 am 2009-10-31 um 12:44:07 Uhr
Name: halloween maedl
E-Mail: elli.djfgb.com
WWW:
Kommentar:

eine mutter ging einmal mit ihren drei tochtern yum arzt. der saagte das die groeste noch heute sterben wird die wite morgen zweite morgen die dritte uebermorgen. die groeste sagte mutter schenke mir eine rote rose befor ich sterbe. die mutter ging yum blumengescheft und fand aber keine deswegen nahm sie einfach eine schwarze rose. die groeste starb. die 2te sagte das gleiche was die groeste sagte.die mutter kaufte fuer sie eine schwarze rose.die 2te starb . das drite maedl krigte auch ne schwarze.die mutter las am abend ein buch zur ablenkung wegen ihrn 3 toten maedchen die schwarzen rosen wahren neben ihr in einer vase ploetzlich kam eine hand raus die mutter erschrak holte eine achst und schnitt die hand ab. am naechsten tag ging sie zur verkeuferin die hatte eine gips hand. :]

Geschichte Nr. 136 am 2009-10-30 um 21:55:23 Uhr
Name: Lindsay
E-Mail: .....
WWW:
Kommentar:

ich habe mal von einem mädchen gehört......sie bemerkte eines tages das sie anscheinend verfolgt wird. sie ging eines abends die treppe zu ihren zimmer hinauf, die treppe war alt und knarrte beim auftreten. sie bemerkte das neben ihren auftreten und knarren noch ein zweites direkt neben ihr war.....sie wunderte sich und hatte auch angst. sie ging also in ihr zimmer und schrieb in ihr tagebuch, kurze zeit später hörte sie wie etwas an der tür kratzte aber sie hatte keine katze oder ähnliches was solche geräusche macht, nach längerer zeit wurde sie müde und schlief am schreibtisch ein. als sie den nächsten tag aufwachte hatte sie immer noch ihren stift in der hand und im tagebuch waren irgendwelche hyroklyfen sowie das zeichen des teufels, die sie hätte niemals schreiben konnte. :]

Geschichte Nr. 134 am 2009-10-26 um 09:17:25 Uhr
Name: Vampierin
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Es war einmal eine Familie die hatte ein Bild mit einem Mädchen drauf. Jeden Aben sahen sie Schatten und vielleicht auch eine kaputte Vase. Die 2 Kinder schöpften Verdacht und bewachten die ganze Nacht das Bild. Am nächsten Tag kam die Mutter und sah nur noch die Schuhe und ein Häufchen Asche von ihnen. Sie starrte das Bild gewaltätigt an. Da kam der Vater und sah das , das Bild zwinkerte. Und seine Frau schreite und zerfallte auch als Staub. Der Vater verkaufte das Bild, und am selben Abend zerfallte das Haus. Und man fand von ihm auch noch ein Häufchen Staub. Schöne Träume :]

Geschichte Nr. 133 am 2009-10-26 um 09:17:15 Uhr
Name: Vampierin
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Es war einmal eine Familie die hatte ein Bild mit einem Mädchen drauf. Jeden Aben sahen sie Schatten und vielleicht auch eine kaputte Vase. Die 2 Kinder schöpften Verdacht und bewachten die ganze Nacht das Bild. Am nächsten Tag kam die Mutter und sah nur noch die Schuhe und ein Häufchen Asche von ihnen. Sie starrte das Bild gewaltätigt an. Da kam der Vater und sah das , das Bild zwinkerte. Und seine Frau schreite und zerfallte auch als Staub. Der Vater verkaufte das Bild, und am selben Abend zerfallte das Haus. Und man fand von ihm auch noch ein Häufchen Staub. Schöne Träume :]

Geschichte Nr. 132 am 2009-10-26 um 09:09:09 Uhr
Name: Vampierin
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Eines Tages wünschte sich ein Mädchen eine rote Puppe. Rotes Kleid, rote Schleife in den Haaren... Zu Halloween bekam sie die Puppe (große rote Fingernägel) von einem komischen Mann,sie wollte doch Halloween nur Süßigkeiten! Wie sie mit einem Sack voller Süßigkeiten heim kam, sah sie ihre Mutter tot am Boden liegen.Ein großer roter Fingernagel steckte ihr in der Kehle. Das Mädchen konnte nicht einschlafen....Plötzlich hörte sie einen Schrei! So lag auch der Vater tot am Boden.Und ein großer roter Fingernagel steckte in seiner Kehle. Nun hatte das Kind keine Eltern mehr und musste mit dem Flugzeug zu ihrer Oma fahren. Mitten im Flug warf sie ihre Puppe aus dem Fenster.In der Nacht, wie sie im gemütlichen Bett lag, hörte sie "ich steh vor deiner Tür!" Sie schaute hinaus doch keiner war da. Sie schlief ein und ein Fingernagel kommt auf sie zu. "ich habe dich" Seitdem sagt die Puppe immer 13 weil sie 13 Kinder ermordet hat. !! !!

Geschichte Nr. 131 am 2009-10-26 um 09:08:59 Uhr
Name: Vampierin
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Eines Tages wünschte sich ein Mädchen eine rote Puppe. Rotes Kleid, rote Schleife in den Haaren... Zu Halloween bekam sie die Puppe (große rote Fingernägel) von einem komischen Mann,sie wollte doch Halloween nur Süßigkeiten! Wie sie mit einem Sack voller Süßigkeiten heim kam, sah sie ihre Mutter tot am Boden liegen.Ein großer roter Fingernagel steckte ihr in der Kehle. Das Mädchen konnte nicht einschlafen....Plötzlich hörte sie einen Schrei! So lag auch der Vater tot am Boden.Und ein großer roter Fingernagel steckte in seiner Kehle. Nun hatte das Kind keine Eltern mehr und musste mit dem Flugzeug zu ihrer Oma fahren. Mitten im Flug warf sie ihre Puppe aus dem Fenster.In der Nacht, wie sie im gemütlichen Bett lag, hörte sie "ich steh vor deiner Tür!" Sie schaute hinaus doch keiner war da. Sie schlief ein und ein Fingernagel kommt auf sie zu. "ich habe dich" Seitdem sagt die Puppe immer 13 weil sie 13 Kinder ermordet hat. !! !!

Geschichte Nr. 130 am 2009-10-26 um 07:44:40 Uhr
Name: Gina
E-Mail:
WWW:
Kommentar:

Ungedingt lesen!!! (Nichts für Weicheier) :] Emily hatte zum Geburtstag Wahrsagekarten bekommen und probierte sie gleich aus: Wen werde ich heute treffen? Vor Dieben solltest du dich in Acht nehmen. "Papperlapapp!", dachte sie und stand auf. Plötzlich rutschte eine Karte aus dem Stapel, auf ihr stand: Er kommt durchs Fenster. Emily starrte die Karte an und bekam eine Gänsehaut. Das Fenster war offen!!! Schnell schloss sie es. Auf ihrem Schreibtisch lag ein Brief. Neugierrig öffnete sie ihn und las: Danke, dass du mir schreibst. Jetzt weiß ich deine Adresse und kann dich ausrauben!!! HaHaHaHaHaHa!!! Geschockt schmiss sie den Brief gegen die Wand. Sie hatte niemandem geschrieben! Plötzlich wurde sie stocksteif. Sie hatte vorher beim Blumen gießen die Hintertür offen gelassen! Ihre Eltern waren nicht zu Hause sondern in irgendeiner Cocktailbar. Sie spähte zur Hintertür und sah einen Dieb! Ängstlich wählte sie 133. Plötzlich stand der Räuber vor ihr. Er nahm Emily und steckte sie in seinen großen Sack. BUMM!!! Emily war aus de Bett gefallen! Sie hatte nur geträumt, aber warum war es in ihrem Zimmer so kalt? Das Fenster war offen! Ängstlich spähte sie zur Hintertür. Dort stand der Dieb und packte die geklauten Dinge in einen großen Sack. Schnell versteckte sich Emily unter dem Bett und wählte 133. Plötzlich stand der Räuber in ihrem Zimmer. Leise flüsterte Emily ihre Adresse in den Höhrer. "Hab ich dich!", rief der Räuber und zog sie unter dem Bett hervor, um sie in den Sack zu packen. KABUMM! Wieder ein Traum und wieder fiel sie aus dem Bett. "Oh mein Gott!!!", sagte sie und starrte auf das offene Fenster. Bei der Hintertür sah sie auch wieder den Dieb. Dieses Mal hüpfte sie in den Kasten und wählte 133. Sie sagte die Adresse und legte auf. Nach einer Weile hörte sie schon den Polizisten wie er sagte: "Wir haben ihn!" Schnell stolperte sie aus dem Kasten und rannte in den Flur. Ehe sie sich wundern konnte warum sie keine Sirene gehört hatte, lächelte sie der Räuber an und packte sie. KABUMM;BUMM Schon wieder geträumt! Emily fiel aus dem Bett. Erleichtert schaute sie auf das geschlossene Fenster. Dann spähte sie in den Flur. Da war niemand! Glücklich schaute sie aus dem Fenster und erstarrte. Plötzlich erdrosselte sie jemand von hinten. Es war der Dieb. Vom Fenster aus hatte sie kurz vor ihrem Tod einen Zettel gesehen. Auf ihm stand: Träume können so leicht beeinflussen...

Freunde:
360 Grad Videos

Textildruck und Stickerei Wien

Singles in Wien

Stickerei Wien

Automatenvermietung

Ostern

Websingles


Werbung: